Bertolli Olivenöl-Spray bei Kjero im Test

Dank  Kjero durften wir an einem super Test teilnehmen. Wir lernten Bertolli
Olivenöl-Spray kennen.

 Das Testpaket enthielt je 3 mal die Sorten:

Bertolli Spray Extra Vergine „Originale“:
Dieses Spray enthält kaltgewonnenes natives Olivenöl extra mit dem klassisch mediterranen Geschmack. Es enthält einen hohen Anteil an einfach ungesättigten Fettsäuren und eignet sich besonders für kalte Gerichte, wie Salate und Caprese, oder das Abschmecken von Pizza und Pasta.

und

Bertolli Spray Olio di Oliva „Cucina“:
Diese Version beinhaltet extra raffiniertes, gefiltertes und geschmacksneutrales Olivenöl. Dieses ist besonders hitzebeständig (bis 220 Grad, ab 170 Grad wird bereits die Frittiertemperatur erreicht) und eignet sich somit besonders für die Herstellung heißer Speisen, wie Pfannen- oder Ofengerichte.

Leider habe ich vergessen, den vollständigen Inhalt zu fotografieren,
ich habe nämlich wirklich gleich die Flaschen weitergegeben, 2 bekam
Ilka zum testen und je eine 2 Freundinnen, 2 behielt ich natürlich.

Also ich finde die Idee wirklich genial, hier verfeinert Wencke gerade den Tomatensalat mit einem Hauch Olivenöl – tolle Sache! In Wirklichkeit muss man aber viel mehr Abstand zum Salat halten, um ein gutes und vor allem feines Sprühergebnis zu bekommen, denn das Öl-Spray schießt mit viel Druck aus der Flasche (fürs Foto musste Wencke dann näher ran;-)

Der italienischen Nudelsalat, den ich im Kurzurlaub für eine ganze Meute machte, wurde auch mit dem Olivenspray abgeschmeckt – lecker!

Genial war auch mein Test mit dem Grillkäse, den ich mangels Grillwetter in der Pfanne zubereitete. Es war ein mediteran zubereitetes Stück Käse, welches durch das Braten im Bertolli Spray Olio di Oliva „Cucina“ genau den richtigen, leichten Oliven-Geschmack bekam. Auch hier empfanden wir die Dosierung so herrlich einfach. Foto folgt noch.

Ich werde mir die Flaschen noch mal nachkaufen und mit in unser Feriendomizil nach Ungarn mitnehmen, dann habe ich gleich zum braten, grillen und Salate herstellen das passende Öl dabei und es transportiert sich ja auch gut.

Ein weiterer Test mit Bertolli-Produkten:

 http://www.wiefindenwires.de/2013/02/pasta-und-pesto-von-bertolli.html

Ilka:

Ich habe zwei der Flaschen zum Testen bekommen. Die erste Anwendung hat mich begeistert! Ein super, feines Sprüh-Ergebnis und schmecken tut es auch, ob im Salat oder zum braten.
Als ich dann das Spray das zweite Mal  aus dem Kühlschrank geholt habe zum testen war ich entsetzt. Es kam nichts aus der Dose… erinnerte mich an Haarspray, wenn die Dose verklebt ist. Man war ich verärgert. Ich hab es weg gelegt und mein normales Oivenöl genommen… 5 Minten später dachte ich, ich muss doch mal schauen, ob ich da vielleicht einen Fehler bei der Lagerung gemacht habe… na klar… kühl und trocken bei Zimmertemperatur lagern. 😀 Eigentlich bei Öl ja auch logisch. Und die dritte Anwendung war somit kein Problem. 😀 Von uns eine klare Kaufempfehlung!




2 Kommentare

  1. Hallo, ich finde das Spray auch super, das mit dem Grillkäse ist auch eine super Idee werde ich am Wochenende zusammen mit einem leckeren Salat einmal probieren. Danke für den Tipp
    Liebe Grüße
    Sandra

  2. LECKER ist hier wohl das richtige Wort… Während das Öl zum Braten recht geschmacksneutral ist ist das Öl für den Salat wirklich echt lecker. Wir durften auch mittesten und haben auch schon damit gekocht. Das Öl zum Braten habe ich ausprobiert und mein Freund hat nicht mal gemerkt, dass ich das Öl getestet habe. Er ist beim Thema Essen sehr vorsichtig, getreu dem Motto "Was der Bauer nicht kennt isst er nicht". Und er hat es nicht gemerkt.
    Das Öl ist wirklich sehr leicht zu dosieren, jedoch denke ich, dass der Preis mich künftig etwas abschrecken wird. Für ein Öl ist ein Preis von 3,49 € etwas zu hoch, besonders wenn man bedenkt, dass es sich nur um 200 ml handelt. Aber wenn es mal im Angebot ist, dass werde ich auf jeden Fall zugreifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.