Currysoße in der Krups Prep and Cook selbst gemacht

Currysoße mit Cola

Nun beginnt wieder die Grillsaison, Zeit mal was Neues auszuprobieren. Einer Freundin habe ich dieses Rezept zu verdanken und ich bin wirklich sehr begeistert, obwohl ich total skeptisch war oder habt Ihr schon mal mit Cola gekocht?

Für die weltbeste Currysoße braucht Ihr:

  • 1/2 L Cola
  • 3 Äpfel
  • 1 gehäufter EL brauner Zucker
  • 1 EL Limettensaft
  • 1TL Tabasco
  • 1 EL Worcestersoße
  • 400ml Ketchup
  • 1 Prise Salz
  • 1 1/2 EL Currypulver

Cola
in den Behälter gießen und auf ca. 100ml einkochen lassen. Ich hab das
Garprogramm genommen, dauerte ca. 30min. Cola in einen anderen Topf
gießen.

Äpfel schälen, vierteln, mit dem braunen Zucker in der Krups Prep and
Cook mit dem Dessertprogramm zu Apfelmus kochen. Es sollten so ungefähr
5-7 EL Apfelmus werden. Kann auch ruhig noch etwas stückig sein.


Jetzt alle übrigen Zutaten + die Cola dazugeben, für 5min. mit dem Soßenprogramm (100°C) kochen lassen.

Dann nochmals kurz auf Stufe 10 für 10sec. manuell verrühren.


Natürlich könnt Ihr die Currysoße auch ohne Küchenmaschine im Kochtopf zubereiten und/oder gekauftes Apfelmus nehmen.
Die Soße schmeckt wirklich phantastisch und ich  habe schon Nachschub produziert, denn sie lässt sich auch gut einfrieren oder (so mache ich es) in Gläser einwecken.

12 Kommentare

    • Nein Kerstin, die hab ich schon vor ein paar Jahren als Rezept von meiner Freundin bekommen, aber bis jetzt nie probiert. Aber durch die anderen bin ich drauf gekommen. Und sie ist megaklasse
      LG Antje

  1. Guten Morgen, oh, Du hast auch so ein Wunderteil. Ich schleiche auch schon immer um so eins herum. Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende. Liebe Grüße Jana

  2. Lecker Lecker Lecker :o) Probiere es mal, wenn du magst, mit Original Coca-Cola ich finde das schmeckt noch einen ticken besser :o)
    P.S.: Unsere war auch super lecker :o) :o) :o)
    Hab noch einen tollen Sonntag!!!

  3. Das klingt ja sehr interessant. Das wird zur nächsten Grillparty ausprobiert. Danke für das Rezept 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.