Gigaset Elements Starter Kit

enthält Werbung

Von Gigaset erreichte uns schon im September ein tolles und großes Paket. Wir durften das Sicherheitssystem Gigaset Elements testen.

 
 
Ein paar Hürden mussten diesmal auch gemeistert werden. Ich hatte unendlich viele Fragen an den Support. DANKE an dieser Stelle für die Geduld! Ein Teil musste repariert werden, das System richtig eingestellt werden… Das alles erkläre ich Euch  nach und nach.
 
 
 
Ich bekam das Gigaset elements starter kit, eine Gigaset Kamera, den Gigaset elements plug, Gigaset window und die Gigaset elements siren. 
Ich stelle Euch jedes Teil auch einzeln vor, keine Angst;-)
 
Den Anfang macht natürlich das Gigaset elements starter kit. Dieses besteht aus der Basisstation, dem Türsensor und dem Bewegungssensor.

 

Im Lieferumfang sind enthalten:

1 Basisstation, 1 Türsensor, 1 Bewegungssensor, 1 Ethernetkabel, 1 Steckernetzteil, 2x 3 Volt CR123A Lithium-Batterie, 4 Klebestreifen, 2 Wandhalterungen, 1 Standfuß, 1 Kurzanleitung, 1 Sicherheitsbroschüre

Dieses Set testen wir nun seit Anfang Oktober und davon bin ich total begeistert. Aber zuerst musste alles aufgebaut und in der Wohnung angebracht bzw. verteilt werden.
 
 
 
Ganz schön viele Kleinteile oder? Mithilfe der Anleitung war aber alles ein Kinderspiel und überhaupt nicht schlimm. Die Anleitung erklärt wirklich jeden einzelnen Schritt in Bildern. Hier mal ein Beispiel:
 
 

 

 
 
Die Base steht auf unserer Couch. Eigentlich soll sie noch auf ein kleines  Regal, aber wir müssen erst noch ein längeres LAN Kabel besorgen. In der Ecke stört sie uns auch nicht. Die Base wird am Router via LAN Kabel angeschlossen. Alle Geräte werden an ihr angemeldet. Diese versorgen dann die Base mit Informationen und die Base schickt diese entweder an das Smartphone oder auch an die Webseite. Das zeige ich Euch alles noch später. Empfänger und Sender haben eine Reichweite von ca. 50 Metern. Hier kommt es mit Sicherheit auf die Wände und Störsignale an. In unserer  Neubauwohnung läuft das gesamte Starter Kit jedoch ohne Einschränkungen.
 
 
 
Sobald man die dazugehörige App aus den Stores heruntergeladen hat, muss man sich anmelden. Dies geht entweder ganz bequem am PC oder via App.
 
 
 
 
 

Der Bewegungsmelder steht auf der Hundetreppe. Komischer Ort ?

 

 
Für uns nicht, denn im Moment lernt unsere Chihuahua Palina das Alleinbleiben in der Wohnung und so bekommen wir immer eine Benachrichtigung, wenn
Palina sich von der Couch nach unten bewegt und weitere Elemente zeigen uns, was sie gerade
macht (das erkläre ich Euch noch genau). Das klappt auch richtig gut. 

 

 
 

Sobald jemand nach Hause kommt, meldet dies der Türsensor. Auch hier gibt es keine Probleme, er funktioniert perfekt!

 

 

 
 
So sehe ich z.B., ob meine Tochter Tess pünktlich nach Hause kommt, oder ob jemand mit Palina spazieren geht. Natürlich kann so vor allem auch festgestellt werden, ob eventuell Fremde bei Abwesenheit (z.B. während des Urlaubs) in die Wohnung eindringen wollen.
 

In der App kann man noch vieles einstellen. Eigene Regeln erstellen, Töne auswählen, Push Benachrichtigungen aktivieren.

 


Das Gigaset elements Starterset ist wirklich toll, es lässt sich super einfach aufbauen und bedienen. Da gibt es keine großartigen Einstellungen, die man vornehmen muss und man braucht keine IT-Ausbildung, damit es funktioniert. Es handelt sich hier um ein kleines, einfach einzurichtendes Überwachungssystem für Wohnung oder Eigenheim. Ich bin davon begeistert. Das Set gibt es unter anderem bei Amazon. Aktuell liegt der Preis bei ca. 136,95 Euro. Die Batterien, die im Sensor und im Bewegungsmelder verbaut sind, halten ca. 1 Jahr. 

 

Das war das erste Set im Paket… Bald geht es weiter mit
der Siren, der Kamera und dem elements plug.

 
Wir sind absolut begeistert und bedanken uns bei Gigaset für diese Kooperation!
 
 

3 Kommentare

  1. Das ist toll und wäre sicher auch was für unser Haus. Es sieht aber trotzdem nach viel Arbeit und Technik aus und ich hab jedesmal einen Horror vor dem installieren solcher Dinge-kennst mich ja;-).Liebe Grüße und eine schöne Adventszeit wünsche ich euch!

  2. Wir haben auch ein Gigaset, das jetzt bei unserer Tochter wohnt. Aber das ging sofort ohne Zusammenbauen, war aber auch nicht so komfortabel wie deins. Ich kann dann zwar stundenlang beim Zusammenbau sitzen, aber wenn es dann nicht funktioniert, werfe ich das Handtuch.

    Liebe Grüße
    Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.