Jamino – das Stauhelferchen – die Box für alle Fälle

enthält Werbung

Bald geht sie los, die Reisezeit – viele Familien kämpfen sich dann auf vollgestopften Autobahnen im PKW von Süd nach Nord, von West nach Ost und umgekehrt. 

Dann gibt es die vielen Pendler, die täglich oder wöchentlich weite Autostrecken zwischen Wohn- und Arbeitsort zurücklegen.

Aber auch bei einer ganz banalen kurzen Autofahrt kann es passieren : STAU!!!
Ich fahre seit 30 Jahren Auto und Gott sei Dank habe ich noch keine ganz schlimmen Situationen erlebt, weiß aber von einigen Freunden und Verwandten, denen so ein Stau die Schweißtropfen auf die Stirn trieb. 2 krasse Geschichten sind mir da in Erinnerung.

Eine Freundin stand stundenlang im Stau und musste dringend auf Toilette.
Zum Schluss blieb ihr nichts weiter übrig als auszusteigen, auf der Beifahrerseite beide Türen zu öffnen, sich dazwischen zu positionieren und es laufen zu lassen. Mir stand der Schweiß schon bei ihrer Schilderung auf der Stirn.
 
Jens – unser Mitblogger hier und Ilkas Lebensgefährte, fuhr mit seiner kleinen 4jährigen Tochter und seiner Mutter auf der Autobahn. Da es sich
eigentlich um eine Kurzstrecke handelte, hatten sie auch nur ein kleines Tetra Pak mit Saft dabei und ein Stückchen Melone. Als vor ihnen
ein schwerer Unfall passierte, mussten die Beiden gemeinsam mit der Oma über 5 Stunden im Stau warten. Irgendwann kam, was kommen musste: Die Maus hatte Hunger und Durst, musste auf Toilette. Das Kind konnte am Seitenstreifen abgehalten werden zum Pipi machen, die Erwachsenen hatten da schlechte  Karten! Essen und Trinken war alle und so wurde die Zeit für Kind und Erwachsene unendlich lang.
 
 
Der Wirtschaftswissenschaftlerin Dr. Claudia Brunner kam die Idee, eine Box mit vielen nützlichen Stauhelferchen zu entwickeln, nachdem sie hochschwanger Stunden im Stau verbrachte. Damals hatte sie Glück, dass ihr andere Autofahrer von ihren Vorräten abgaben. Die zweifache Mutter entwickelte innerhalb von 9 Monaten 10 Prototypen dieser Notfallbox, sprach mit vielen Herstellern und ließ die Verpackung der Artikel speziell anfertigen, so dass sie gut in eine kleine, kompakte Box passen, die sich ohne Probleme im Handschuhfach oder unter dem Autositz verstauen lässt. Auf jeden Fall soll sie in Reichweite aufbewahrt werden, damit der Autofahrer sie im Notfall gut greifen kann.
 
 

Der Name Jamino leitet sich übrigens aus dem englischen Wort "jam" für Stau ab. Jamino bedeutet also in etwa "das Stauhelferchen"

 
Die sehr ordentlich verarbeitete Box besteht aus einer stabilen Hüllederen Material trotzdem etwas flexibel ist. Der Inhalt passt locker hinein, man muss nichts quetschen. Mit einem Reißverschluss lässt sie sich leicht öffnen und schließen.
 
 
 
Die Box hat die Maße 16,5×14,5x 6cm und beinhaltet:
 
  • 1 x Taschenlampe
  • 1 x Einwegurinal
  • 1 x Rettungsdecke
  • 1 x Packung Taschentücher
  • 1 x Packung Kekse (125g, 5 Jahre haltbar)
  • 2 x Beutel Trinkwasser (je 100ml, 5 Jahre haltbar)
  • 1 x Bedienungsanleitung mit Entspannungsübungen und Sudoko
  • 1 x Bleistift
 

Die LED-Taschenlampe kann mit Magneten am Fahrzeug befestigt werden und verfügt über eine zusätzliche Blinkfunktion. So kann man im Notfall auf sich aufmerksam machen.

 

Das Einweg-Urinalist für Männer und Frauen anwendbar. (Für Frauen liegt ein Trichter dabei). Die Flüssigkeit geliert und kann tropffrei und diskret im Müll entsorgt werden.

 

Die Rettungsdecke kann man während der Anwendung des Urinals als Sichtschutz einsetzen, natürlich aber auch als Hitze- oder Kälteschutz.

 
 
Taschentücher finde ich auch immer äußerst wichtig, gut dass sie gleich mit in der Box liegen.
 
 
 

Die Lebensmittel (Wasser und Kekse) aus Deutschland sind luft- und wasserdicht sehr klein verpackt und durch ihre lange Haltbarkeit (5 Jahre) perfekt für diese Box.

 

In dem kleinen Anleitungsheftchen sind auch Entspannungs- und Atemtechniksübungen enthalten und wenn die Langeweile zu groß wird, kann man es ja mal mit Sudoku probieren.  Der notwendig Bleistift ist auch dabei.

 

 
Die Jamino-Box kann man für 15,95 Euro auf www.jamino.de erwerben.
Auch Einzelartikel der Box können hier nachbestellt werden.
Das Porto beträgt in Deutschland  für einen Großbrief – 1,75€ und als Päckchen 4,50€
 
Was sagt Ihr zu dem Stauhelferchen? Ich finde es großartig und auch als Geschenk für jeden Autofahrer geeignet. Natürlich wünsche ich keinem, dass er wirklich in die Verlegenheit kommt, stundenlang im Stau zu stehen, aber wenn – dann ist er mit der Box gewappnet. Sie gibt einem so ein kleines bisschen Sicherheit und jeder, der solche Notsituation schon erlebt hat, kann das bestimmt bestens nachvollziehen.

 
Wir freuen uns sehr, dass wir 2 dieser Stauhelferchen an Euch verlosen dürfen, das Gewinnspiel findet auf unserer Facebookseite statt:

 

Das Gewinnspiel ist beendet!

Herzlichen Dank an Frau Dr. Claudia Brunner für diese Kooperation. Wir sind froh, so eine Box ab jetzt in unserem Auto zu haben.

 

 

 

14 Kommentare

  1. Finde ich klasse sollte jeder Autofahrer dabei haben.
    Finde Ihr habt gut beschreiben was in der Box ist und wozu es gebraucht wird.
    Wünsche einen eine solche Situation aber man muss mit allem rechnen.
    Lg Eva Behrends

  2. Ich habe mir schon so etwas gedacht und bin so was von begeistert. Als wir im Urlaub stundenlang im Stau standen, hätte ich dieses Helferlein gut gebrauchen können. Nie hätte ich gedacht, dass ich in so eine Situation kommen könnte. Da kommt man schon ins Schwitzen. Das Teil ist gekauft – man weiß ja nie 🙂

  3. Das ist ja wirklich ein geniales Teil und echt praktisch. Vor allem weil von allem etwas dabei ist. Liebe Gruss zum Sonntag von Silvia

  4. Auf alle Fälle eine witzige Idee, aber wieviel Sinn das macht, ist eine andere Frage *g*. 2X 100ml Trinkwasser, da würde ich verdursten. Und im Auto in den Trichter… hoffentlich geht da nix daneben *lach*. Tempotaschentücher habe ich IMMER in der Handtasche und die IMMER dabei. Gut, dass ich Sudoku hasse ist mein ganz persönliches Problem. Eine Rettungsdecke ist im Verbandskasten. Au weia… so negativ wollte ich jetzt nicht rüber kommen, ich finde die Idee wie gesagt witzig. Wäre vielleicht ein tolles Geschenk für jemanden, der viel auf der Straße ist und oft über Stau schimpft 🙂
    Liebe Grüße
    Kerstin

    • naja 200ml Wasser und ein paar Kekse hätten Jens und seine Kleine wenigstens ein bisschen geholfen, der Sinn besteht einfach darin, dass man dieses Notfallset 5 Jahre im Auto haben kann, ohne daran zu denken. Das Set ist einfach für den Supergau im Stau gedacht, so wie ihn z.B. Jens und meine Freundin erlebt haben. Ich denke, für den Notfall funktioniert das Teil gut. Ich habe z.B. sehr oft keine Taschentücher dabei… Meinem Mann dagegen passiert das nie! LG Antje

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.