Mikrowellen-Chips

Beim Stöbern im Internet bin ich auf einen Mikrowellen-Chipsmaker gestoßen. Chips gibt es bei uns eher selten.  Schliesslich weiß ich, dass Chips nicht gesund sind und sich gern auf die Hüften legen.
Aber das klang  interessant: Kartoffeln hobeln und ab in die Mikrowelle -> so ganz ohne Fett.
Für ca. 6 Euro habe ich ihn bei Amazon bestellt.
Heute konnten wir den Chipsmaker ausprobieren.
Erstmal wird die Kartoffel gehobelt.

Das ganze sah dann so aus:

Wir haben sie für ca. 6 Minuten bei 800 Watt in der Mikrowelle gelassen.
Dann noch gewürzt …

und schon war der erste Chip im Mund: hm – lecker!

Für ca. 6 Euro finde ich den Maker echt in Ordnung. Es gibt die Halter auch von Tupper und noch andere Varianten für die Mikrowelle. Ich habe danach noch Apfelchips getestet, auch die schmecken super, werden aber nicht so hart wie die Kartoffelchips. 

9 Kommentare

  1. Das hört sich echt gut an-fettarme Chips und geht auch noch schnell! Muss ich mir direkt mal genauer anschauen. Allerdings denke ich mir, da Fett ja ein Geschmacksträger ist, dass die herkömmlichen bestimmt besser schmecken, auch wenn sie ungesünder sind. Besser ist die gesunde Variante auf jeden Fall. Schönes Wochenende und liebe Grüsse Silvia

    • Ich kann es mir auch nicht vorstellen, aber meine Tochter Wencke war dabei und schwärmt mir immerzu vor, dass wir den Chips Maker auch kaufen müssen;-)

  2. Freut mich das ich dich daran erinnern konnte =P Is halt praktisch das mans wenigstens noch eine Woche lang online anschauen kann, hab die Katze nämlich auch leider ab und zu nicht schauen können letztes Jahr ^^
    Das klingt ja wirklich interessant das Ganze =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.