Subox Mini Starter Kit von Smart24.net im Test mit Video

…enthält Werbung…

Von Smart24.net haben wir eine tolles Set zum testen erhalten.

Wir durften uns auf der Seite etwas aussuchen und haben uns für das Subox Mini Starter Set entschieden.


 
Außerdem durften wir noch Liquid bestellen. Wir entschieden uns für "Sex on the beach", denn eine Mischung aus sonnengereiften Orangen und Kokos klang echt verlockend. Da es bei Smart24.net kein Liquid mit nur 3mg Nikotin gibt, haben wir ein Liquid mit 6mg und eins mit  0mg genommen. Beide zusammengemixt ergeben dann 3mg Nikotinstärke.
 
 
Das Liquid schmeckt gut, wir finden das Aroma aber etwas zu kräftig. Wir werden noch reine Basis dazu mischen, damit es nicht so intensiv ist. Das ist aber vermutlich Geschmackssache. Das Grundrezept ist auf alle Fälle ok! Ilka sagt, es schmeckt nach dem Cocktail und sie dampft es auch ganz gerne. Ich persönlich mag eher Liquids mit Beeren, Anis oder etwas Menthol. Da gibt es aber auch genug Auswahl bei Smart24.net.
30 ml kosten 8,90 Euro, ich finde, das ist ein super Preis.
 
Und nun zur Box. Im Lieferumfang enthalten ist der Subtank Mini mit einem vorinstallieren 0,5 sub ohm Coil, einem extra Coil mit 1,5 ohm, 1 RBA Base, 1x kleiner Schraubendreher, Ersatzschrauben, Ersatzwicklung & Watte. Außerdem gibt es natürlich noch den Akkuträger.
 
 
Die Box ist 82 x 39 x 22 mm groß, benötigt wird ein zusätzlicher Akku, der nicht im Lieferumfang enthalten ist. Der Akku wird aber direkt auf der Seite als Zusatzartikel empfohlen und kostet ab 8,90 Euro aufwärts, je nach Hersteller. Die Wattleistung ist einstellbar von 7-50 Watt. Das ist für uns auch wichtig, denn je nach Geschmack des Liquids und nach ohm-Stärke des Coils variieren wir gern die Wattzahl. Nach Wunsch kann man auch auf Volt umstellen. Es gibt eine schicke OLED Anzeige.
 
 
Nennenswert ist auch der magnetisch befestigte Akkudeckel. Da kann nichts kaputtgehen bzw. abbrechen, außerdem sitzt er bombenfest. Im Video, welches es unten noch zu sehen gibt, zeige ich Euch, wie der Deckel funktioniert, falls es hier schlecht vorstellbar ist auf dem Foto.
 
 
Der Akkuträger hat eine sogenannte Passthrough Funktion, das heißt, man kann während des Ladevorgangs auch dampfen. Das ist wichtig für unterwegs, denn meistens haben wir nur einen Verdampfer und Akkuträger mit aber dazu dann noch ein mobiles Ladegerät, falls der Akku schlapp macht.
 
Wichtig ist auch die Kurzschlussicherung, denn wenn man den Verdampfer selbst wickelt, kann da schon mal etwas schief gehen. Auch gut ist der Tiefenentladungsschutz, so dass dem Akku nichts passiert.
 
Es gibt einen 510er Anschluss, das heißt, alle gängigen Verdampfer können aufgeschraubt werden. Das ist praktisch, wenn der Tank noch voll ist mit Liquid, aber man vielleicht gerade einen anderen Geschmack möchte.
 
 

Hier seht Ihr mal den Subox Mini auseinandergeschraubt.

 

Und hier zusammengeschraubt:

 
Ich habe mal mit Ilka ein Video gedreht, da man so am Besten sieht, was alles enthalten ist und wie das alles funktioniert. Vielleicht auch für diejenigen interessant, die bis jetzt vom dampfen noch nicht viel gehört haben. Sorry für die nicht ganz einwandfreie Qualität, wir sind beim filmen immer noch Laien.
 

 

Wir finden dieses Starter Kit echt genial und freuen uns, es mit in unsere Sammlung aufnehmen zu können.
 
Das Kit kostet 69,90 Euro und der Preis ist vollkommen in Ordnung.
 
Aud Smart24.net gibt es noch ganz viele andere Produkte, wie Drip-Tips, viele weitere Verdampfer und Akkuträger oder Akkumods, Ladegeräte und noch anderes Zubehör.
 
Die Seite ist toll aufgebaut, so dass man auch das findet, was man benötigt. Bezahlen kann man per Sofortüberweisung, Rechnung, Paypal oder Vorkasse. Die Versandkosten betragen 3,90 Euro und ab einem Bestellwert ab 100 Euro ist dieser kostenfrei. Die Versandkosten sind somit vollkommen in Ordnung.
 
Wir bedanken uns bei smart24.net für den netten Kontakt und den super schnellen Versand.

 

8 Kommentare

  1. Habe das Subox Mini Starter Kit, wie Du ja weißt, auch testen dürfen!

    Das Subox Mini hat mich sofort überzeugt.

    Der Dampf lässt sich durch die Einstellung, mit wieviel Watt man dampfen mag ganz einfach individuell regulieren.
    Der Akku hält ordentlich lang … und hält den Tag über locker durch.
    Eine wirklich tolle Dampfe. 🙂

  2. Mihaela, man muss ja erst mal nicht selbst mischen, die Liquids gibt es ja auch fertig, die Beiden hier machen da scheinbar einen Kult draus, ich muss ja schon immer grinsen, was die da alles so mischen. Sieht ein bisschen wie bei Junkies aus;-) LG Antje

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.