Vebellé Cosmetic – meine Testbox

Irgendwie wollte ich es kaum glauben, als nach vielen Wochen des Wartens tatsächlich noch eine Testbox von Vebellé Cosmetic bei mir ankam.

Auf der Facebookseite von Vebellé Cosmetic wurde zu einer Bloggeraktion aufgerufen allerdings ließen die versprochenen Testboxen dann bei sehr vielen Bloggern auf sich warten und die Kommunikation mit dem Team gestaltete sich sehr schwierig bzw. riss zwischenzeitlich völlig ab. Ich hatte die Box schon längst vergessen, als  Vebellé Cosmetic plötzlich per Facebook eine Entschuldigung veröffentlichte und wir nochmals um unsere Adressen gebeten wurden. Außerdem durfte man sich die Düfte selbst aussuchen. Ich muss gestehen, ich hab das sehr halbherzig gemacht, umso überraschter war ich, dass ich am vergangenen Freitag dann tatsächlich die Box erhielt.
Ich könnte jetzt schreiben „Was lange währt, wird gut“ möchte der Firma aber trotzdem auf dem Weg mitgeben, dass sie in Zukunft die (höfliche) Kommunikation mit den Kunden (in dem Fall den Bloggern) bitte nie abreißen lässt. Alles was Ihr schreibt, ist nachvollziehbar, aber das hättet Ihr einfach offen von Anfang an den wartenden Bloggern mitteilen müssen. Ok, nun genug davon, wie gesagt, die Überraschung war groß und ich muss jetzt zugeben, was ich geschickt bekam, hat mich sehr gefreut und ist auch wirklich gut.

Ich erhielt:

Sunny Island (Eau de Parfüm)  
Ein Duft für Frauen, die den Sommer lieben.
Kopfnote = Lemon, Bergamotte, Orangenblüte, Fruchtnoten
Herznote = Iriswurzel, Rose, Maiglöckchen, Ylang-Ylang, Heliotrope, Nelke
Basisnote = Benzoin, Vanille, Styrax, Tonkabohne, Amber, Moschus, Sandelholz
Der nachfüllbare 50 ml Flakon kostet 11,50€

Beim ersten Auftragen war ich wenig begeistert, es roch stark nach Alkohol, aber nach dem Motto „Das Beste kommt zum Schluss“ verflog der sehr schnell und zurück blieb ein angenehmer, fruchtig/blumiger Duft. Überrascht war ich auch, wie lange sich der feine Duft auf der Haut hielt, das hätte ich bei so einem preiswerten Parfüm nicht erwartet. Habe jetzt gerade noch mal aufgetragen und finde, der Duft kommt dem Originalparfüm recht nah (einfach mal die Duftkomponenten bei google eingeben, dann findet Ihr es).
Das Flacon finde ich sehr schlicht gehalten, das find ich aber noch ok. Was mir dagegen gar nicht gefällt, ist das Etikett. Viel zu einfallslos und fast schon primitiv, also liebes Vebellè Cosmetic-Team, oft ist ja die Verpackung mehr Schein als Sein, hier ist es umgekehrt, aber das lockt nicht unbedingt die Käufer an. Überdenkt das bitte noch mal.

Dann habe ich die oben abgebildeten Proben erhalten, ich bin da noch am testen, finde aber Blue Sea und Anoushka bis jetzt am besten. Meine 15jährige mag I.O.U., was mir persönlich gar nicht gefällt. Wie gesagt, man muss dem Parfüm wirklich Zeit geben, seine Duftkomponenten entfalten zu können, ich sag mal: mindestens 5 Minuten.

Zum Schluss noch die Viola Tagescreme. Ich hatte im Vorfeld gelesen, dass einige frühere Proben wohl sehr „quarkige“ Creme erhielt. Also diese hier ist in Ordnung, sie duftet sehr dezent, zieht schnell ein und hinterlässt wirklich ein angenehmes Gefühl auf meiner sehr trockenen Gesichtshaut. Ich mag sie sogar sehr. 50ml kosten im Shop 13,75€

Auf der Homepage findet sich folgende Beschreibung:

Softige, hellgelbe, vitamin- und feuchtigkeitsspendende Tagespflege und Make-up Unterlage. Verhindert durch Einbindung von Flüssigkeit in der Haut ihr Austrocknen und Fältchenbildung. Für jede Haut, auch die empfindliche und die extrem trockene Haut. Nach der Reinigung gleichmäßig auftragen.
Inhalt:
O/W-Milchemulgator, Karotin-, Mandel-, Jojoba- und Parfumöl, Sorbitol, Feuchtigkeitsfaktor, Conservans, Aqua dest.

Vebellé Cosmetic bietet auch Parfümproben a 5ml zu je 1,50€ an, das finde ich sehr gut, so kann man erst mal probieren und seinen Lieblingsduft finden.

Nochmals mein Tipp, man kann bei jedem Parfüm von Vebellé Cosmetic die Duftkomponenten finden, diese kopiert man und ergoogelt so das Originalparfüm mit den Inhalten.

Vielen Dank an Vebellé Cosmetic, die Testbox hat mich überzeugt, nur an den Etiketten solltet Ihr noch mal arbeiten;-)

 


4 Kommentare

  1. Ähm ich glaube hier wird bald ne Sammelbestellung aufgegeben von mir und meinen Arbeitskolleginnen… 😀 Danke für den Tipp!

  2. Ooohh das mit der "Entschuldigung" von Vebelle auf Facebook muss ich wohl verpasst haben… Die Box habe ich vorher schon längst abgeschrieben gehabt und ganz klar daraus gelernt!!!

  3. Huhuuu,

    super geschrieben! 🙂

    Ich hatte mich zwar nicht beworben und war so auch nicht in diese Sache "integriert", trotzdem ist der Name leider eher negativ bei mir hängen geblieben, wenn ich ehrlich bin. Ich freue mich aber, dass du dein Paket noch bekommen hast, wie versprochen.

    Viele liebe Grüße – Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.